Tipp 2: Hände kalt waschen – 7,5 Prozent sparen

Klar: Warm ist schon schön, besonders im Winter. Aber bei vielen ist es doch so: Man dreht das warme Wasser auf, dann wartet man kurz, dann wäscht man die Hände doch schnell unterm kalten Wasser, und gaaaanz zum Schluss kommt es noch ein bisschen warm. Ist es das wert? Sauber werden die Hände meistens auch mit kaltem Wasser. Und fürs Klima und den Geldbeutel ist es auch besser, denn dank 7,5 Prozent weniger Heizenergie* haben Sie so jedes Jahr 85 Euro mehr im Portemonnaie.

* Die Angaben beruhen auf einem durchschnittlichen Zwei-Personen-Haushalt in einer 70m² großen Wohnung im Mehrfamilienhaus mit zentraler Warmwasserbereitung. Der Prozentanteil bezieht sich auf die durchschnittlichen Heizkosten des Haushalts im letzten Jahr: So viel Prozent der Heizkosten lassen sich durch diesen Tipp einsparen.